.

Zum Projekt:

Vögel verursachen durch Fraß hohe Verluste im Gemüsebau, indem sie die Keimlinge und Pflanzenteile schädigen. Zudem kommt es zur Verunreinigung von Pflanzen durch Vogelkot, was wegen möglicher Pathogene ein gesundheitliches Risiko darstellt. Es gibt keine Strategie um Schäden durch Vögel zu vermeiden. Bei den Gemüsegärtner*innen sind einzelne Erfahrungen vorhanden, jedoch fehlt eine gesicherte Datenlage. Das Projekt ProVeBirD (Protection of Vegetables from Bird Damages) greift erstmals die bedeutende Problematik auf, indem wir...

  • Erfahrungen zu Vogelschäden und Schutzmaßnahmen durch eine deutschlandweite Umfrage und individuelle Interviews erfassen
  • kulturspezifische Schäden durch diverse Vogelarten auf Praxisbetrieben erheben
  • die Wirksamkeit von etablierten sowie innovativen Maßnahmen zur Vermeidung von Vogelschäden über Feldversuche ermitteln

Die Ergebnisse zur Umfrage und den Feldversuchen werden demnächst hier im Wissensportal und auf Tagungen und Workshops präsentiert sowie wissenschaftlich publiziert.

Wenn Sie uns kontaktieren oder Bilder von Vogelschäden an Ihrem Gemüse schicken wollen schreiben Sie uns gerne eine → Email.

Falls Sie uns personenbezogene Daten als Kontaktmöglichkeit hinterlassen wollen, finden Sie hier Informationen zum → Datenschutz.

Projekt

Laufzeit:
2023-01-01 bis 2025-12-31

FKZ: 2819OE107

Koordination:
JKI - Institut für Pflanzenschutz in Gartenbau und urbanem Grün

Ansprechpartner
Projektleitung:
Frau Dr. Alexandra Esther
Koordination:
Herr Florian Göbel
Tel: +49 (0)3946 47-7747
florian.goebel@julius-kuehn.de

bmel_boeln_foerderzusatz

 

 

Powered by Papoo 2016
4180 Besucher